Anfrage: Niedersächsischer Weg

Anfang November 2020 haben sich Landesregierung und Landwirtschafts- und Umweltverbände auf ein Maßnahmenpaket zum Natur- und Artenschutz verständigt: den Niedersächsischen Weg. Doch jetzt fragen wir uns, wie es denn mit der Umsetzung vor Ort aussieht.

Anfang November 2020 haben sich Landesregierung und Landwirschafts- und Umweltverbände auf ein Maßnahmenpaket zum Natur- und Artenschutz verständigt: den Niedersächsischen Weg. Doch jetzt fragen wir uns, wie es denn mit der Umsetzung vor Ort aussieht?! Außerdem wollen wir wissen:

  • Hat das Land bereits eine Zusage zur Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen?
  • Gibt es eine weitere Stelle bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises?
  • Wie sieht es mit der Abgrenzung von besonders geschützten Biotopen aus?

Mit 162.000 Unterschriften von niedersächsischen Bürger*innen wurde dafür gesorgt, „dass sich auch in Niedersachsen endlich etwas beim Schutz unserer Natur und ihrer Arten tut“, so Christina-Johanne Schröder. Deshalb wird unsere GRÜNE Kreistagsfraktion sehr genau darauf achten, dass die beschlossenen Maßnahmen auch vor Ort umgesetzt werden.

Medien