Veranstaltung eines öffentlichen Mobilitätsgipfels in der zweiten Jahreshälfte 2019

07.02.18

Antrag zur Veranstaltung eines öffentlichen Mobilitätsgipfels in der zweiten Jahreshälfte 2019: Das Mobilitätsbedürfnis von Bürger*innen steigt. Das Modellvorhaben zur langfristigen Sicherung von Versorgung und Mobilität hat uns Handlungsfelder aufgezeigt. Dazu gehört der Ausbau des ÖPNV, SPNV ebenso wie die Implementation von Dorfmobilen, sichere Abstellmöglichkeiten für (E)-Bikes, Ausbau und Erhalt von Fahrradwegen sowie Beschilderungen, aber auch der Zustand unserer Kreisstraßen. Gute Mobilitätschancen jenseits des Individualverkehrs, eine höhere Erreichbarkeit mit ÖPNV und SPNV sind nicht nur für die Attraktivität unserer Wesermarsch wichtig, sie sind ob der drohenden Klimakatastrophe schlicht lebensnotwendig. Daher beantragt die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN einen Mobilitätsgipfel in der zweite Jahreshälfte 2019 zu veranstalten. Die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsen sollen besonders berücksichtigt und ein eigenes, zielgruppenorientiertes Format angeboten werden. Ziel ist es, konkrete Anträge und Maßnahmen für die folgenden Haushaltsjahre, im Einklang mit dem Kreisentwicklungskonzept, zu erarbeiten.

Medien